Ludwigshafen

Es ist vor allem der Chemiekonzern BASF, der den Namen Ludwigshafen weltweit bekannt gemacht hat. Doch die Industriestadt kann auch im Bereich der Wohnqualität punkten.

Ihren Namen verdankt die Stadt König Ludwig I. von Bayern. Trotzdem hatte Ludwigshafen bislang wenig Königliches. Geprägt wurde die mit rund 168.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz seit jeher von den Fabriken und historischen Arbeiterquatieren der heutigen BASF. Inwischen arbeit Ludwigshafen intensiv an seinem Outfit. Vor allem mit ambitionierten Bauvorhaben am Rhein und zwei Neubaugebieten in Rheingönheim/Im Neubruch und Oggersheim/An der Melm. Immobilieninteressenten haben ein breites Angebot an Bauland und schlüsselfertigen Eigenheimen, sowie Bestandsimmobilien zur Verfügung.

Rheinufer-Süd

Die teuerste Lage in der Stadt ist ein Wohngebiet, dass es so noch garnicht gibt. Denn noch ist das Rheinufer Süd eine große Baustelle und eine Vision, die noch in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung steht. Potenzielle Käufer brauchen eine gewisse Voratellungskraft und etwas Geduld, abder die Anfänge sind gemacht... Auf ca. 30 Hektar Fläche soll erstmalig ein "Wohnen am Rhein" ermöglicht werden. Im Kern des Baugebietes entstehen rund 700 Wohnungen in Stadthäusern und Stadtvillen die einen Blick auf Wasser erhalten werden.

Parkinsel

1893 als Villenkolonie gegründet, bietet die Insel alles für ein Wohnen fast wie im Urlaub, mit Rheinstrand, Stadtpark, gehobener Gastronomie und einen Hauch von Hafenatmosphäre. Enstprechend hoch sind hier für Ludwigshafener Verhältnisse auch die Preise, mit bis zu einer halben Million Euro für ein Einfamilienhaus und Mieten bis neun Euro pro/m² bei steigender Tendenz.

Süd

Über die Mittlere Drehbrücke gelangt man von der Parkinsel aus in den Stadtteil Süd. Besonders das Musiker- und Malerviertel sind absolut begehrte Wohnlagen. Die Preise bewegen sich deshalb beim Kauf - wie etwa im Breich Richard-Wagner-Straße, Dürerstraße und Lisztstraße - auch schon einmal auf dem hohen Niveau der Parkinsel. Preisgünstiger sind Immobilien des gutbürgerlichen Viertels an den großen Durchfahrtsstraßen wie Lagerhausstraße, der Mundenheimer Straße und der Saarlandstraße. Dort werden teilweise größere Preisabschläge für den größeren Lärm verbucht. Die Tendenz gleichbleibend.

Mitte

 Auch die Ludwigshafener Innenstadt soll im Rahmen des Stadt-Umbaus aufgewertet werden. Föderprogramme und Sanierungsgebiete wurden aufgelegt um Investoren an zu locken. Das Einkaufszentrum "Rheingalerie" am Zollhafen ist Teil dieser Planungen. Ob diese Projekte dazu führen, dass die Innenstadt auch als Wohnlage aufgewertet werden, bleibt abzuwarten. Vor allem Arbeiter, Senioren und Studenten wohnen hier. Im Moment sind die Preise für Mietshäuser, die vorwiegend aus den 50er-Jahren stammen, stabil und günstig, das Angebot ist meist höher als die Nachfrage. Tendenz - gleichbleibend.

Rheingönheim/Im Neubruch

Rheingönheim, südlichster Stadtteil von Ludwigshafen, ist ebenso wie der Stadtteil Maudach bei Familien beliebt. Östlich des "Hohen Weges" ist hier eines der beiden größeren Neubaugebiete entstanden. Rund 2.000 Menschen sollen hier in geschätzten 830 Wohneinheiten (Einfamilienhaus-Bebauung) eine neue Heimat finden. Die Bauplätze werden zwischen 260 und 290 Euro pro/m² und sind überwiegend bereits verkauft. Errichtet wurden hier überwiegend Einfamilienhäuser (freistehende Einfamilienhäuser, aber auch Doppelhaushälften und Reihenhäuser). Besonders beliebt sind die guten Verkehrsanbindungen (auch mit öffentlichen Verkehrsmittel) und die Nähe zum benachbarten Naherholungsgebiet "Blaue Adria" in Altrip.

Oggersheim/Melm

Der größte Stadtteil Ludwigshafens ist Oggersheim mit rund 23.000 Einwohnern, wo bekanntlich auch Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl wohnt, und damit zum Namensgeber der beliebtesten Lage in Oggersheim wurde, das sogenannte "Kanzlerviertel". Aktuell im Fokus steht das Neubaugebiet "Melm", wo auf ca. 60 Hektar Fläche einmal 5000 Menschen leben sollen. Geprägt wir der Ortsteil bisher durch eine Mischung von Geschoss-Wohnungsbau und Einfamilienhäusern. Grundstücke sind dort für 250 Euro pro/m² zu haben. Obwohl es hier mit vier Weihern im Südosten und dem Freibad zahlreiche Freizeitmöglichkeiten gibt, ist die Melm nicht so gefragt wie das Neubaugebiet Neubruch. ein Grund könnte in den fehlenden Einkaufmöglichkeiten vor Ort gegeben sein. Tendenz gleichbleibend.

Friesenheim

Vor den Toren der BASF liegt Friesenheim, ein ruhiger stadtteil, wo sich Angestellte, Beamten und Senioren niederlassen. Anziehungspunkt des Viertels is´t der Ebertpark, der größte Park der Stadt, mit seiner Veranstalltungshalle. Östlich davon findet sich das architektonische Highlight Friesenheims, die von Markus Sternlieb in den 20er-Jahren im Bauhausstil errichtete Ebert-Siedlung. Sie galt damals als einer der modernsten Baukomplexe in Deutschland. Im Moment werden die etwas in die Jahre gekommenen Wohnungen saniert, und an den heutigen Ansprüchen angepasst. Tendenz - gleichbleibend.

In der Sonderausgabe Capital "Immobilien" wurden kürzlich nachfolgende Zahlen und Preise für Ludwigshafen veröffentlich, die auf einer Maklerumfrage basieren sollen.

 

Preise in Ludwigshafen
Lage Einfamilienhäuser Kaufpreis

Eigentumswohnungen pro/m² Wohnfläche

Haus o. Wohnung Miete pro/m²  
Top 350.000 bis 500.000 1.500 bis 3.100 6,00 bis 9,50  
Gut 300.000 bis 400.000 1.300 bis 2.500 5,00 bis 8,50  
Mittel 200.000 bis 350.000 1.000 bis 2.000 4,50 bis 7,00  
Einfach 140.000 bis 240.000 750 bis 1.300 3,50 bis 6,00